Helmut Witte – 29 Jahre im Agrarflug – Wie alles begann

1962 wurde ich bei der Deutschen Lufthansa in Magdeburg eingestellt. Zuerst arbeitete ich an der Ausrüstung der Flugzeuge für die Spritz- und Düngearbeiten. Dann wurde ich Stationsmechaniker für die Flugzeuge AN-2 und L-60. Später absolvierte ich den Meisterlehrgang für Flugmotoren weiterlesen…

Unsere Umschulung auf die Z-37 in Leipzig-Mockau im Jahr 1970 von Helmut Witte

Helmut hat wieder in seinen Unterlagen gestöbert und zum Glück etwas für uns gefunden. Dank Dir, Helmut Witte. Ich möchte es auch nicht versäumen, seiner Tochter für die Arbeit zu danken. Sie bringt immer alles “mundgerecht” für unsere Webseite hier weiterlesen…

Helmut Witte – 1972 Stationsverlegung nach Diturt bei Quedlinburg

  Landung auf einem Luzerne Feld. Die Statonsausrüstung folgt und von hieraus wird in den nächsten Tagen gearbeitet. Die Flugzeuge waren das ganze Jahr über draußen am jeweiligen Einsatzort. Nur zu großen Kontrollen und im Winter standen sie am Stützpunkt. weiterlesen…

Die Beladung von Agrarflugzeugen mit Dünger ab 1962 von Helmut Witte

1962: Die Düngermenge auf dem LKW und Hänger ist bekannt. Der Füllstand im Beladesack ist Erfahrungssache und abhängig von der Düngermischung. Der hohe Personalbedarf beim Befüllen des Beladesackes sollte verringert werden. Eine entscheidende Weiterentwicklung kam vom ACZ Löwenberg. Da hatte weiterlesen…