Piper PA-25 Pawnee in Kyritz

Bitte verzeiht mir heute wenn ich gleich kurz in die Geschichte abdrifte. 

In Kyritz renovierte der Förderverein zum einen die Räume weil sie wirklich mal wieder dran waren. Also Farbe raus und los. Ein weiterer Grund war aber auch unser „Zuwachs“, der seit einigen Tagen nun bei uns sein neues Zuhause gefunden hat.

Nun zur Geschichte:

In Amerika wurden beim Flugzeugbauer Piper seit 1954 die verschiedenen Flugzeugserien nach Indianer Stämmen benannt.

Die erste 4 sitzige Piper war die PA 23-160 Apache später mit dem Zusatz G Apache Gironimo, es folgten PA 27 Aztec, PA30 Twin Comanche, PA 31 Navajo alles zweimotorige Kolbenflugzeuge später kam die PA 42 Cheyenne als Turbopropflugzeug dazu.

Bei den einmotorigen waren es die PA-24 Comanche, Piper PA 25 Pawnee, PA 28 Warrior und später die PA-28-180 Cherokee.
Und genau so eine haben wir jetzt……. eine Piper PA-25 Pawnee!

Ein gefälliges Äußeres kann man der Pawnee kaum bescheinigen. Sie ist eher der kernige Typ für die grobe Arbeit in der Landwirtschaft.

Genau dafür ist sie einst geschaffen worden……..

Für die Durchführung des Transports und Beschaffung der Pawnee ein riesen Danke!!!! an die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin. Natürlich auch an alle Beteiligten ein wirklich von Herzen kommendes Dankeschön.

Jetzt liegt erst einmal eine Menge Arbeit vor dem Förderverein.

Wir versprechen aber, Euch auf dem Laufenden zu halten.

Nun aber zu den Bildern: Das letzte Bild soll das Ziel werden. So soll sie wieder aussehen.

Schönes Wochenende Euch und bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.